Sendung mit dem Pinguin: #7 Multimedia

Rhythmbox

  • Standard Musikabspielprogramm unter Ubuntu Linux 12.04
  • kann kein Video
  • Wiedergabelisten
  • MP3-Codec muss nachinstalliert werden (weil MP3 ein patentiertes Format ist)
  • kann es von Haus aus Audio CDs abspielen und diese sogar in einem Format wie Ogg Vorbis oder FLAC auf der Festplatte abspeichern
  • hat vorkonfigurierte Webradio-Stationen
  • man kann Podcasts-Feeds einbinden, damit Rhythmbox jeweils die neuesten Podcasts herunterlädt
  • Zufallsschleife und Endlosschleife
  • Musikarchivfunktion (damit kann man die Musiksammlung nach Interpret und Musik sortieren).
  • Suchfunktion vorhanden (eignet sich deshalb auch als Abspielprogramm für grössere Musiksammlungen)
  • es gibt drei Ansichten: die normale Fenster-Ansicht, der Party-Modus (=Vollbild), die Kompakt-Ansicht
  • man kann direkt aus der Wiedergabeliste eine Audio-CD brennen
  • Rhythmbox lässt sich durch Plug-ins erweitern:
    • Cover-Anzeige (lädt Album-Covers aus dem Internet nach)
    • DAAP-Musikverteilung (damit kann man Musik verteilen und selbst auf die verteilte Musik im lokalen Netzwerk zugreifen)
    • Digital Audio Access Protocol
    • Unterstützt UPnP (Universal Plug and Play, ermöglicht die herstellerübergreifende Ansteuerung von Geräten über ein IP-basiertes Netzwerk).
    • Energieverwaltung (Verhindert den Start des Ruhemodus der Energieverwaltung während der Wiedergabe)
    • FM-Radio (Unterstützung für FM-Radiosender) – Benötigt FM-Karte
    • Jamendo (Musik von Jamendo herunterladen und abspielen) Was ist Jamendo?
    • Kontextleiste (Informationen bezüglich des aktuellen Künstlers und Liedes anzeigen)
    • LIRC (damit lässt sich Rhythmbox mittels einer Infrarot-Fernbedienung steuern)
    • Last.fm (Titelinformationen an last.fm übermitteln und last.fm-Radio-Streams wiedergeben), man benötigt dazu jedoch einen Account bei last.fm
    • Liedtexte (lädt die Songtexte aus dem Internet nach)
    • Magnatune-Musikladen (Erweitert Rhythmbox um die Möglichkeit Musik von Magnatune-Online-Musikladen abzuspielen und zu kaufen)
    • –> Zugriff auf 1230 Alben / 15577 Songs
    • Python-Konsole (Interaktive Python-Konsole)
    • ReplayGain (gewährleistet eine konsistente Wiedergabelautstärke)
    • Sofortnachrichten-Status (Aktualisiert den Sofortnachrichten-Status anhand des aktuellen Titels (funktioniert mit Empathy, Gossip und Pidgin)
    • Statussymbol (Benachrichtigung in der Taskleiste).
    • Titel senden (ausgewählte Titel per E-Mail oder Sofortnachricht versenden).
    • Tragbare Wiedergabegeräte – MTP-Geräte und iPod
    • Visuelle Effekte
    • M4a oder MP3 iPod Plugins (wenn man eine Ogg Vorbis- oder FLAC-Datei auf den iPod überträgt, wandelt Rhythmbox diese direkt in ein Format um, welches vom iPod gelesen werden kann).

Banshee

  • ist eine alternative
  • kann auch Video
  • kann die meisten Funktionen von Rythmbox auch
  • Plugins:
    • Amazon MP3-Laden
    • Zugriff auf das Miro-Podcast-Archiv
    • Zugriff auf das Internet Archiv (archive.org)
    • Last.fm
    • YouTube-Plugin
    • Wikipedia-Plugin (kann Künstler-Informationen anzeigen).

VLC Media Player

  • muss nachinstalliert werden
  • sozusagen ein „multimedialer Alleskönner“ (spielt praktisch alle Audio- und Video-Formate ab)
  • spielt sogar halb runtergeladene Dateien und kaputte Dateien ab

Brasero

  • ist ein Programm zum Brennen von CDs und DVDs.
  • Damit lassen sich
    • Audio (Musik) CDs brennen
    • Daten CDs oder DVDs brennen (z.B. mit Bilddateien, Musikdateien oder was weiss ich).
    • Video CDs oder DVDs brennen (damit kann man das gebrannte Medium dann direkt in seinem DVD oder Blu-ray-Player abspielen).
    • CDs oder DVDs kopieren (selbsterklärend)
    • Abbilder brennen (aus dem Internet kann man Dateien herunterladen, welche beispielsweise mit .iso oder .img enden. Das sind CD oder DVD-Abbilder, welche den Inhalt einer ganzen CD oder eben DVD enthalten. Diese lassen sich mit Brasero auch brennen.
  • Brasero lässt sich mit Plug-ins erweitern, zum Beispiel:
    • dem Datei-Downloader (Erlaubt, nicht lokal gespeicherte Dateien zu brennen)
    • Normalisieren (Gleicht den Klangpegel mehrerer Titel einander an)
    • Prüfsumme für das Abbild (Überprüft die Unversehrtheit der Daten auf der CD/DVD nach dem Brennen)
    • Prüfsumme für die Datei (Überprüft die Unversehrtheit der Daten auf der CD/DVD)

Ein Gedanke zu „Sendung mit dem Pinguin: #7 Multimedia

  • 29. Juli 2012 um 08:08
    Permalink

    Hallo, habe gestern erstmals etwas von eurem Sender gehört und mir dann die Sendung Mulimedia angehört. Hat mir gut gefallen und ich werde in Zukunft des Öfteren ‚mal vorbeischauen. Zu Rhythmbox unter Ubuntu 12.04 habe ich noch zwei Fragen bzw. Anmerkungen. Einige der von euch beschriebenen Plugins tauchen bei mir nach der Neuinstallation von Ubuntu 12.04 nicht auf, unter Ubuntu 10.04 waren sie noch da. So vermisse ich die Plugins Jamendo und UPNP, die ihr während eurer Sendung ausdrücklich erwähnt habt. Des Weiteren habe ich auch keine Möglichkeit gefunden, das Musikformat auf mp3 umzustellen.
    Grüße Alex

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.